Kompetenznetz Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

Das Kompetenznetz gehört zum groß angelegten Gesundheitsforschungs-Programm der Bundesregierung und wurde vom BMBF initialisiert. Die Website ist über drei Förderphasen zum führenden Kinderonkologie-Informationsdienst für Ärzte und Patienten ausgebaut worden.

Screenshot: Anbindung an die Literatur-Datenbank PUBMED. Die Links werden automatisch erzeugt, die Redakteure können die PUBMED-Daten über eine XML-Schnittstelle per Klick in die eigene Literaturdatenbank übernehmen.

 

Kompetenznetze in der Medizin sind ab 1999 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte überregionale, krankheitsspezifische Forschungsnetzwerke, deren Ziel die Verbesserung der Zusammenarbeit in der horizontalen (Verknüpfung der Forschergruppen von der Grundlagenforschung bis zur Versorgungsforschung) und der vertikalen (Transfer von Wissen zwischen Forschung und Versorgung) Ebene ist. Im Rahmen des Gesundheitsforschungsprogramms hat das BMBF zu vier Zeitpunkten insgesamt 21 krankheitsspezifische Kompetenznetze in die Förderung aufgenommen:
im Bereich der Pädiatrischen Onkologie geht das intensivierte Zusammenwirken der Experten und multizentrisch kooperierenden Einrichtungen im Kompetenznetz von der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) aus. Das  Kompetenznetz Pädiatrische Onkologie wurde vom BMBF über 10 Jahre mit einem Volumen von 14,3 Mio ausgestattet.

Die online-Plattform http://www.kinderkrebsinfo.de verfolgt auch nach Auslaufen der staatlichen Förderung im Jahre 2008 weiterhin sehr erfolgreich folgende Ziele:

  • Informierung der Patienten bzw. betroffenen Familienangehörigen
  • Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstands für Ärzte
  • Darstellung der multizentrischen Studien und deren Ergebnisse
  • Förderung der internationalen Kooperation

Das Publishing-System ZMS wurde im Jahre 2003 initial aufgesetzt und zunächst in der Charite/Berlin selbständig betrieben. Durch den Einsatz von ZMS wurde das Redaktionsteam binnen kurzer Zeit in Lage versetzt, mehrsprachige Inhalte  aufzubauen. Das einfach zu bedienende Tool für die Content-Modellierung erlaubt es der Redaktion, eigenständig Eingabemasken für typisierte Inhalte wie Studienbeschreibeungen, Download-Dokumente etc. zu konstruieren. Mit dem Relaunch 2009 und vielen funktionalen Erweiterungen hat SNTL Publishing die erfolgreiche Systermberatung um den stabilen Betrieb erweitert. Die wesentlichen Merkmale der Kinderkrebsinfo-Plattform sind:

  • Redaktioneller Workflow
  • durchgehende Mehrsprachigkeit, automatische Rohübersetzung
  • Backlink-Management
  • SQL-basierte Mitglieder-Verwaltung
  • PDF-Export: HTML/PDF-Transformation mit XSL-FO
  • Word-Import: Word-XML/HTML-Transformation mit XSL
  • Komplexes mehrsprachiges Glossar, Inline-Referenzierung (SQL-Datenbank)
  • Integration der PUBMED-Recherche in das Redaktions-Interface
  • Literatur-Datenbank, Inline-Referenzierung, Literaturlisten
  • Zahlreiche Contenttypen zur technischen Monotonisieurng bzw. Strukturierung der Inhalte (z.B. "Dia"-Serien,  Krankheitsbeschreibungen, Studien-Infos, Case-Reports etc.)
  • Erzeugung von SEPA-Daten für das Beitragmanagement
  • Veranstaltungskalender
  • Mitgliederumfragen (Polls)
  • Mitglieder-Forum
  • Newsletter
  • Generator für Online-Formulare

About Us

Focussing on the essentials of publishing: making technically liquid content to flow there and back between providers and beneficiaries

Latest Posts

Our Contacts

Hegelplatz 1
10117 Berlin, Germany

Fon +49 30 2091278-0
Fax +49 30 2091280-1